Περιφερειακή Ενότητα Δράμας

GreekEnglish (United Kingdom)BulgarianGermanFrenchRussianTurkish

Der Tabak in der Stadt von Drama

Drucken

Bei den geschlossenen Fenstern und den verschlossenen eisernen Türen entsteht auch das subtile Aroma des orientalischen Tabaks und Stimmen werden von dem 1menschlichen Schwarm der Tabakarbeiter gehört. Sowohl die Entwicklung der ausgezeichneten Bodenkundlichen Bedingungen, als auch das ideale Klima für den Anbau des neuen Produktes  begünstigte mitten des 19. Jahrhunderts die Entwicklung der Sorte vor allem in den Bergdörfern und in einem Teil der Ebene. Sorten mit der Folie und mit der berauschend Duft zogen das Interesse des ausländischen Tabakmonopols und Lieferanten auf die griechischen, osmanischen und jüdische Kaufleute im Osten. Das Produkt von Muslimen und Christen Winzer zieht sich eine erste Behandlung in der lokalen Tabakfabriken unter, die aufgrund des Wachstums zu mehrstöckigen Gebäude in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts änderten. Wegen der notwendigen Feuchtigkeit waren diese Gebäude in der Nähe der Gewässer von der Heiligen Barbara, aber auch in Tabakproduzierten Kleinstädten.3

Nach dem Sortieren und Verpacken, im Frühling wie auch im Sommer, brach der Tabak seine Fahrt aus dem Hafen von Kavala auf Österreich, Ungarn, Frankreich, den U.S.A und Deutschland, besonders in der Zwischenkriegszeit, auf. Die moderne Geschichte des Ortes und vor allem des Hellenismus ist mit Tabak unzerbrechlich verbunden. Die Eindämmung der christlichen Bevölkerung in Tabakproduzierten Kleinstädten, der wirtschaftliche Fortschritt und ihre Entwicklung zu den Zentren des „Mazedonischen Kampfes“, die Bevölkerungssteigerung durch die Freisetzung, die Regeneration des Marktes und die zügige Integration von Tausenden von griechischen Flüchtlingen, 1922, würde niemals vielleicht  möglich, wenn es kein Tabak gäbe. Mehr als 100.000 Are von Tabak wurden von mindestens 13.000 Familien aus Drama während des „Goldenen Zeitalters“ des Tabaks angebaut. Im Großen und Ganzen hatten sie die 2größten Mengen von Tabak seit Jahren produziert und wertvolle Devisen ins Land eingeführt. Außer den Bauern trugen auch zum Wirtschaftswachstum Tausende von einheimischen und ausländischen Tabakarbeiter, Männer, Frauen und Kinder bei, die unter schwierigen Bedingungen arbeiteten. Dank der Streiken 1914 sowie der Zwischenkriegszeit gewannen die Arbeiter die Gewährleistung der Unterzeichnung des ersten Tarifvertrags in Griechenland. Der Alleinanbau von Tabak und die Bewegungsabhängigkeit des Produktes von der internationalen Nachfrage hatten als Konsequenz, die Arbeits- und Produktionswelt von Drama während der globalen Wirtschaftskrise  in wirtschaftlicher Katastrophe geführt zu werden. Nach dem zweiten Weltkrieg begann der Tabak die produktive Tätigkeit zu monopolisieren, die aber Schläge von der Rückgang der Nachfrage in den Auslandsmärkten und der Aufgabe des Anbaus von den jungen Landwirten getroffen.